Musikmesse 2014

Musikmesse 2014

Die Musikmesse 2014 fand vom 12. bis 15. März in Frankfurt am Main statt.

Es war mal wieder soweit. Die größte internationale Messe für Musikinstrumente öffnete die Tore. Ich hatte das Gefühl es wäre etwas weniger los, die Gänge breiter und mancher Stand kleiner. Mit 110.000 Besucher aus 142 Ländern ist die Besucherzahl der Musikmesse und der Prolight & Sound wieder gestiegen. der handel ist auch zufrieden.
Gibson Les Paul CustomBei Gibson gab es in diesem Jahr aber ganz andere Sounds. Motoräder standen diesmal im Mittelpunkt und mit dem original Motodrom, der ältesten reisenden Steilwand der Welt ist ihnen ein besonderer Publikumsmagnet gelungen. Die Vorführungen waren wirklich beeindruckend. Aber auch schöne Custom Gitarren waren zu sehen. Besonders die Gibson SG Custom Quilt (in Firemist) hat es mir angetan. Rudolf Schenker von den Scorpions führte seine Accoustic Flying V vor. Beeindruckend auch die Band "Xander & The Peace Pirates", tolle Riffs und Sols mit einer Unterarmprothese.

Bei Fender auch viele schöne Custom Gitarren und das 60th Anniversary der Stratocaster. Die überarbeiteten Mustang Amps haben wirklich tolle Sounds.

Am Marshall Stand fielen in diesem Jahr insbesondere die Tatoo Amps und Boxen aus dem Custom Shop auf.
Custom ist überall angesagt, auch Ibanez glänzte mit sehr vielen verschiedenen Modellen.

Bluguitar Amp1Tollen Sound hat auch der kleine Amp1 von Thomas Blug. Kannten wir ihn doch immer vom Hughes&Kettner Stand, so war er in diesem jahr an seinem eigenen kleinen Stand zu finden. Der Amp1 ist analog mit 100-Watt-Class-D-Endstufe und 4 Kanälen, optional gibt es ein Pedalboard. der Amp ansich sieht auch nur wie eine kleine Tretmine aus. Die Sounds sind nach der Vorstellung von Blug und können wirklich überzeugen.

Vom anlalogen zum digitalen Amp von Line6, dessen Sounds mich aber wirklich begeistert haben. Der Amplifi FX100 (Pedalgerät) und sein satter Kumpel der Amp Amplifi 150 haben es wirklich faustdick hinter den Ohren. Amtliche Sounds von Hits stehen wie Songs aus der Cloud zum direkten Jammen zur Verfügung. Mit der iOS-App AMPLIFi Remote für iPhone, iPad und iPod touch, hat man bequeme Fernbedienungsmöglichkeiten.

Marshall Tatoo AmpsDas die Musikmesse nicht nur für Profis ist, habe ich während der Amplifi Vorführung gemerkt. Von einem Nachbarstand tönte die graustigste Smoke on the Water Version die ich je gehört habe.

Auf der Agora Stage überzeugten mich der Saitenhexer Christophe Godin, die "Jamiroquai Groove Section" mit Matt Johnson, Derrick Mckenzie und Randy Hope-Taylor sowie das fender Trio mit Yolanda Charles, Greg Koch & Nicolas Viccaro.

Bei Youtube findet man viele Neuvorstellungen der Musikmesse, hören und sehen sind in diesem Fall besser als lesen.


Ein paar Impressionen der Musikmesse 2014


Die Events der Musikmesse haben eine eigene Homepage http://musikmesse-events.com/

Weitere Links zu  Herstellern und Firmen gibt es auf meiner Musiker Equipment Seite!

Musikmesse Übersicht