Konzerte

Burg Herzberg Festival 27.07. - 30.07.2017

Burg Herzberg 2013

 

Burg herzberg Flyer 2017 Nächstes Burg Herzberg Festival 27.07. - 30.07.2017

AUSVERKAUFT!

FOOLS ON THE HILL


"Fools" auf ihrem Hügel, auf ihrem Berg, auf dem Berch, dem Herzberch. Tag für Tag allein auf einem Hügel sitzen, das macht einsam. Tag für Tag, allein auf einem Hügel sitzen. Das muss nicht sein! Alle die ihr zum Herzberch kommt. Tragt eure Verrücktheiten sichtbar. Habt den Mut ein "Fool" zu sein. Egal was die Anderen denken. Hier auf dem Herzberch löst sich alles auf wundersame Weise auf. Die eben noch belächelten Hansguckindielufts, die Feen und Elfen, die Freaks und die Prinzessinen empfangen sich auf dem Herzberg mit Liebe, Respekt und in Frieden.
Gemeinsam sehen wir dann die Sonne untergehn und die Welt sich drehn. Und glaubt nicht, wir die Fools, sehen nicht wenn die Welt sich in die falsche Richtung dreht.
Und glaubt nicht wir verlassen unser Hügel nicht um AUFZUSTEHN. Es ist nicht das Geld das die Erde bewegt und dreht. Das macht SIE von ganz alleine. Das können wir sehen. Jeder für sich und wir alle zusammen.
"round and round and round and round". (Text Veranstalter)

Was soll man über dieses Festival schreiben? Wenn man so manche Kommentare in den (angeblich) sozialen Medien liest, kann es einem vergehen. Da werden die Veranstalter wüst beschimpft aber das Wetter haben sie nicht bestellt. Die Wetterlage wurde erst kurzfristig so angesagt und daher war es schwer sich bestens darauf vorzubereiten. Die Trecker Aktion hatte ja 2012 einigermaßen funktioniert, leider war in diesem Jahr aber der Boden so aufgeweicht, das die Aktion abgebrochen wurde und keine Fahrzeuge mehr auf das Gelände konnten.
Das Festival abbrechen? Fast war es soweit!
Die Veranstalter wurden von der Situation überrannt, zum Glück gab es Unterstützung von der Polizei, Feuerwehr, Rettungskräften und der Kommune. So wurde es toleriert auf den Straßen zu parken und im Wald zu campen. Am Silbersee in Breitenbach konnten neben dem Campingplatz Ausgleichsflächen angemietet werden und es wurde ein Shuttle organisiert.
Ich habe mit einigen Leuten gesprochen die weit weg waren, im Wald, auf den Zufahrtswegen oder sogar auf der Burg. Keiner hat so gemeckert wie z.B. auf Facebook, einige fanden es schade das es nicht so war wie sonst, viele bemängelnden die spärliche Informationsverbreitung. Die Stimmung war in Freak City und der Festivalwiese so gut wie immer!
Die Festivalgruppe sollte für die Zukunft über PKW Parkplätze nachdenken. Auf jeden Fall muss die Informationspolitik verbessert werden. Es reicht nicht die Infos auf die Homepage zu stellen. Nicht jeder hat ein Smartphone mit guter Netzverbindung aber das Telefonnetz ging immer. Bei Rock am Ring gibt es seit langem einen SMS Dienst bei dem man sich anmelden kann, dann kommen alle aktuellen Dinge an.

Musikalisch bot das Festival wieder ein breit gefächertes Programm. Leider konnte ich am Freitag aus beruflichen Gründen nicht teilnehmen, daher kann ich nur über die anderen Tage berichten. Den Donnerstag eröffneten die Wolf People leider vor kleinem Publikum da echtes Sauwetter herrschte. Das Eröffnungskonzert von Klaus der Geiger musste leider ausfallen, da das Gelände noch nicht freigeben wurde.
Die Auftritte die dann folgten waren alle sehr gut, wobei für mich Pristine einen echten Höhepunkt setzten. Gong in neuer Besetzung enttäuschten nicht und Kenny Wayne Shepherd hat den Blues.
Der Samstag wartete mit ruhigen schönen Konzerten von Louis on the Run und  Felix Meyer auf. Sehr bunt wurde es mit Vinicio Capossela. Headliner war auf jeden Fall Jethro Tull"s Ian Anderson mit rockigem Programm.
Der Sonntag startete mit einem wunderbaren Konzert vom Yvonne Mwale Quintett. Sie nahm sich anschließen fast eine Stunde Zeit um mit den Fans zu plaudern und Autogramme zu geben, jeder wurde umarmt. Ihr hat die Location und das Publikum genossen, auf jeden Fall wieder holen zu späterer Stunde!
Danach wurde es türkisch mit Baba Zula aus Istanbul, traditionelle Instrumente elektronisch verstärkt.
Die Meute sind eine Marching Band mit den typischen Instrumenten aber sie machen Techno. Sehr originell aber auf die Dauer nicht jedermanns Sache. Nach der Beschreibung hatte ich mir Ryley Walker aus Chicago ganz anders vorgestellt, ich hatte es versäumt mir vorher mal etwas anzuhören. Das Konzert glich einem einzigen Jam und hätten sie gedurft, hätten sie wohl die ganze Nacht weitergespielt. Es erinnerte schon manchmal an Grateful Dead oder Phish (die wären auch mal was für den Berch!).
Patti Smith wurde nicht umsonst als Headliner 2017 angekündigt, die Festivalwiese war gerappelt voll und das Publikum begeistert.
Natürlich gab es auf der Freakstage, dem Höllenschuppen, auf der Mentalstage im Lesezelt und den Cafés auch wieder zahlreiches Programm und viel zu entdecken. Auch das Kinderland war wieder ein großer Erfolg, hier wird noch Geld gesammelt für ein neues Zelt.

Freuen wir uns auf das 50-jährige Jubiläum im nächsten Jahr!

200 Fotos vom Festival

Mainstage

Do. 	27.07.2017 	
Do              Klaus der Geiger        	13:30
Do. 		Wolf People 	                15:45
Do. 		Pristine 	                18:00
Do. 		Gong 	                        20:15
Do. 		Kenny Wayne Shepherd Band 	22:45
Do. 		Delgres 	                01:00
Fr. 	28.07.2017 	
Fr              Jesper Munk 	                13:30
Fr. 		Tinariwen 	                15:45
Fr. 		Mike Keneally 	                18:00
Fr. 		Joanne Shaw Taylor 	        20:15
Fr. 		Bukahara 	                22:45
Fr. 		Vintage Caravan 	        01:00
Sa. 	29.07.2017 	
Sa.             Louis on the Run                13:30
Sa.             Felix Meyer 	                15:45
Sa. 		Vinicio Capossela 	        18:00
Sa. 		Jethro Tull"s Ian Anderson      20:15
Sa. 		Irie Révoltés 	                22:45
Sa. 		Acid Arab 	                01:00
So. 	30.07.2017 	
So.             Yvonne Mwale Quintett 	        12:00
So. 		Baba Zula 	                14:15
So. 		Meute 	                        16:30
So. 		Ryley Walker 	                18:45
So. 		Patti Smith with Tony Shanahan, 
                Jackson Smith & Seb Rochford 	21:00
                                                                        

Freakstage

Do. 	27.07.2017 	
Do.             Still in the Woods      	15:45
Do. 		Simon und Jan           	18:00
Do. 		The Magic Mumble Jumble 	20.15
Do. 		Pulsar Trio 	                22.30
Do. 		Bomba Titinka 	                00.45
			
Fr. 	28.07.2017 	
Fr.             Brother Grimm           	13.30
Fr. 		Spinifex 	                15.45
Fr. 		Moaning Cities 	                18.00
Fr. 		Odd Couple 	                20.15
Fr. 		Hexvessel 	                22:30
Fr. 		Yellow Umbrella 	        00:45
			
Sa. 	29.07.2017 	
Sa.             Peter Bursch Gitarrenkurs 	12:00
Sa. 		Öz Ürügülü              	13:30
Sa. 		Poetry Slam Finale 	        15:45
Sa. 		Fargo                    	18:00
Sa. 		Analogue Birds          	20.15
Sa. 		Aphodyl                 	22:30
Sa. 		The Great Machine 	        00:45
			
So. 	30.07.2017 	
So.             Fairykelt feat. Batik Biene 	12:00
So. 		Motorowl                 	14:15
So. 		Colonel Petrov´s good Judgment 	16:30
So. 		Jess And the Ancient Ones 	18:45
So. 		Tantz 	                        21:00
Sa. 		Coogans Bluff 	                23:15
                                                                        

Lesezelt

Do. 	27.07.2017 		
Do. 		Eröffnung Lesezelt      	15:00
Do. 		Till Burgwächter 	        16:00
Do. 		Lauscher 	                17:30
Do. 		Slam 1. Vorrunde 	        19:30
Do. 		Like a Sickness 	        21:30

Freitag  28.07.2017 		
Fr. 		Der kleine Reggaehase Boo 1 	11:00
Fr. 			                        13:00
Fr. 		Slam Alphas 	                15:00
Fr. 		Marlene Stamerjohanns 	        16:30
Fr. 		Slam 2.Vorrunde 	        18:00
Fr. 		Lüül 	                        20:15
Fr. 		Der Käpt´n 	                22:15
Fr. 		Party 	                        01:00

Samstag  29.07.2017 		
Sa. 			
Sa. 		Kindertheater 	                13:00
Sa. 		FoodsharingVortrag 	        14:45
Sa. 		Die Partei 	                16:00
Sa. 		Duo Mimikry 	                17:30
Sa. 		Trinidad Doherty+Johanna Amelie 19:00
Sa. 		Jason Bartsch 	                21:00
Sa. 		Schreng Schreng und lala 	23:00
Sa. 		Party 	                        00:30

Sonntag	 30.07.2017 		 			
So. 		Kinderlieder 	                13:00
So. 		Sebastian Lehmann 	        15:00
So. 		Berthold Seliger 	        16:30
So. 		Dirk Bernemann 	                18:15
So. 		Bänd und Buch Ä 	        20:00
                                                                        

Mental Stage

Do. 	27.07.2017 	
Do.             Street Doves            	17:15
Do. 		We Believe in Hyperspace 	19:30
Do. 		Restock 	                21:45
Do. 		Space Invaders 	                00:00
Do. 		DJ Reggae 	                02:30
			
Fr. 	28.07.2017 	
Fr.             One Take Toni+Jeff Silvertrust  12:00
Fr. 		Mr. Fandango 	                15:00
Fr. 		Kamala 	                        17:15
Fr. 		Ain't The Ones 	                19:30
Fr. 		Bölter (Purple Rain) 	        21:45
Fr. 		AI 	                        00:00
Fr. 		DJ Electric 	                02:30
			
Sa. 	29.07.2017 	
Sa.             The Matter of China 	         12:15
Sa. 		Klaus der Geiger 	         15:00
Sa. 		The Mañana People 	         17:15
Sa. 		Cameron Lines 	                 19:30
Sa. 		Love Machine 	                 22:00
Sa. 		Karakorum 	                 00:15
Sa. 		DJ Electric 	                 02:30
			
So. 	30.07.2017 	
So.             Schreng Schreng + La La 	 13:30
So. 		Blackberry Fields 	         15:45
So. 		Mitigation 	                 18:00
So. 		The Dues 	                 20:15
So. 		Have Blue 	                 22:30
                                                                        

Links:
Burg Herzberg Festival Archiv
Burg Herzberg Festival offizielle Seite
Burg Herzberg Festival facebook.com
Freakstage
Herzberg-Concerts
Herzberg Verlag
Mental Stage & Bar Jeder Sinne
Burg Herzberg Lesezelt Fanpage facebook.com
Höllenschuppen
Höllenschuppen facebook.com
Burg Herzberg Festival Wikipedia
Burg Herzberg Festival Rockpalast Video 2005
Burg Herzberg


 

Konzerte Archiv