Dream Theater 24.06.2009 - Gelsenkirchen Amphitheater - Support: Neal Morse

James LaBrie - Foto: M.MarschDas Amphitheater in Gelsenkirchen ist soetwas wie die sachliche Loreley, der Rhein-Herne-Kanal ist natürlich nicht das romantische Rheintal aber auch hier herrscht eine besondere Atmosphäre. Es war auch definitiv der erste wirklich schöne Sommerabend und wenn hinter der Bühne auf dem Kanal ein Schubverband vorbei zieht, könnte man meinen es gehöre zur Show. Vor dem Auftritt konnte ich hinter der Bühne auf eine gut gelaunte Band treffen, ihnen gefiel dieser Ort und Mike Portnoy hatte Spaß an den Zaungästen auf der anderen Kanalseite denen er während des Meet and Greets ebenso zuwinkte wie auch während der Show. Von ihm wurde ich auch zum "best smelling Fan" gekürt!
Den Abend eröffnete pünktlich Neal Morse mit seiner Band. Progrock und Dream Theater Fans ist er natürlich kein Unbekannter. Mit Portnoy spielt er bei Transatlantic oder man kennt ihn von Spock's Beard. Er hatte viele Fans im Publikum und einen so guten Support würde man sich öfter wünschen. Einer der Höhepunkte des Sets war ein Song den er gemeinsam mit seinem Sohn aufführte.
Nach kurzer Umbaupause war es soweit, Dream Theater on Stage und das für mich irgendwie ungewohnt bei Tageslicht. Wer erwartet hatte an diesem Abend viel von der neuen CD "Black Clouds & Silver Linings" wurde enttäuscht, der einzige neue Song war "A Rite Of Passage". Aber es war auch nicht zu erwarten, dafür war die Neue einfach zu kurz auf dem Markt. Aber DT Fans wurden nicht enttäuscht sondern mit einem tollen "Best of" Abend verwöhnt. Zwar ohne gigantische Lightshow und Video Screens, dafür aber mit Spielfreude pur. Es ging gleich richtig los mit "In The Presence Of Enemies". Eine schöne Zusammenstellung von Songs aus fast allen DT Zeiten. Ein Höhepunkt, nicht nur für mich, "Hollow Years" vom 1997er Meisterwerk "Falling Into Infinity". Gerade in den etwas langsameren Stücken sind die Gitarrensolis von John Petrucci ein wahrer Genuß. Zu "Solitary Shell" packte er auch die Doppelhals aus um die 12 saitige zu nutzen. Ein Abend der Jedem im gut gefüllten Amphitheater gefallen hat und wer mehr von "Black Clouds & Silver Linings" hören möchte hat im Herbst wieder die Gelegenheit die Band in Deutschland zu sehen.

Dream Theater and me

Dream Theater and me Gelsenkirchen 2009

Setlist:
IN THE PRESENCE OF ENEMIES PT.1.
BEYOND THIS LIFE
TAKE THE TIME
A RITE OF PASSAGE
HOLLOW YEARS
CAUGHT IN A WEB
EROTOMANIA
VOICES
SOLITARY SHELL
FORSAKEN
AS I AM
------------------
MEDLEY:
I. METROPOLIS
II. LEARNING TO LIVE
III. ACOS: THE CRIMSON SUNSET

Links:
Dream Theater Links
Amphitheater Gelsenkirchen

Fotos Neal Morse, Dream Theater und Meet and Greet in Gelsenkirchen
Zum Anschauen der Fotos muss iframe erlaubt sein!